Appendices
PHP Manual

Die Geschichte von PHP und verwandten Projekten

Inhaltsverzeichnis

PHP hat in den letzten Jahren einen langen Weg hinter sich, und zu einer der bekanntesten Sprachen für das Web zu werden, war keine einfache Aufgabe. Wenn Sie daran interessiert sind kurz zu sehen, wie PHP zu dem gewachsen ist was es heute ist, dann lesen Sie weiter. Ältere Versionen von PHP finden Sie im » PHP Museum.

Die Geschichte von PHP

PHP/FI

PHP ist der Nachfolger eines älteren Produktes, PHP/FI. PHP/FI wurde 1995 von Rasmus Lerdorf geschaffen. Ursprünglich war PHP/FI ein Set von Perl Skripten zur Erfassung der Zugriffe auf seinen Webauftritt. Er nannte dieses Set von Skripten 'Personal Home Page Tools'. Als dann mehr Funktionalität benötigt wurde, schrieb Rasmus eine viel größere Umsetzung in C, welche auch mit Datenbanken kommunizieren konnte, und den Benutzern die Entwicklung einfacher dynamischer Webapplikationen ermöglichte. Rasmus entschloss sich, den Sourcecode von PHP/FI zu » veröffentlichen, sodass ihn jeder benutzen, von Fehlern bereinigen, und weiterentwicklen konnte.

PHP/FI stand für Personal Home Page / Forms Interpreter, und beinhaltete manches an Funktionalität des PHP wie wir es heute kennen. Es besaß Variablen wie in Perl, eine automatische Interpretation von Formularvariablen und eine in HTML eingebettete Syntax. Die Syntax selbst war der von Perl ähnlich, wenn auch viel eingeschränkter, einfach, und ziemlich inkonsistent.

1997 war PHP/FI 2.0, die zweite Überarbeitung der C Implementierung, Kult für einige tausend Benutzer weltweit (geschätzt). Etwa 50.000 Domains berichteten PHP/FI 2.0 installiert zu haben, was mit ca. 1% der Domains im Internet zu Buche schlug. Obwohl manche Leute diesem Projekt ein Stück Code beisteuerten, war es insgesamt immer noch ein Ein-Mann-Projekt.

PHP/FI 2.0 wurde im November 1997 offiziell freigegeben, nachdem es die meiste Zeit seines Lebenszyklus als verschiedene Betaversionen verbracht hatte. Es wurde kurz danach von den ersten Alphaversionen von PHP 3 abgelöst.

PHP 3

PHP 3.0 war die erste Version, die dem heutigen PHP sehr gleicht. Es wurde 1997 von Andi Gutmans und Zeev Suraski neu geschrieben, nachdem PHP/FI 2.0 ihrer Meinung nach für die Entwicklung ihrer eCommerce Applikation für ein Universitätsprojekt arbeiteten, viel zu schwach war. Auf die Basis der bestehenden Benutzer von PHP/FI aufbauend, entschieden sich Andi, Rasmus und Zeev zur Kooperation, und kündigten PHP 3.0 als den offiziellen Nachfolger von PHP/FI 2.0 an, und die Entwicklung von PHP/FI 2.0 wurde größtenteils eingestellt.

Eine der größten Stärken von PHP 3.0 waren die starken Erweiterungsmöglichkeiten. Zusätzlich zu der soliden Infrastruktur für eine Menge an Datenbanken, Protokollen und APIs, lockten vor allem die Erweiterungsmöglichkeiten von PHP 3 dutzende von Entwicklern an, welche sich beteiligten, und neue Erweiterungsmodule einbrachten. Möglicherweise war das der Schlüssel zu dem gewaltigen Erfolg von PHP 3.0. Weitere besondere Merkmale von PHP 3.0 waren die Unterstützung für objektorientierte Syntax und die viel bessere sowie konsistentere Sprachsyntax.

Die gesamte neue Sprache wurde unter einem neuen Namen veröffentlicht, welche die im Namen PHP/FI 2.0 vorhandene Implizierung einer eingeschränkten persönlichen Nutzung beseitigte. Es wurde einfach 'PHP' genannt, ein rekursives Akronym für PHP: Hypertext Preprocessor.

Gegen Ende 1998 wuchs PHP auf eine installierte Basis von (geschätzten) zehntausenden Benutzern und hunderttausenden Websites, auf denen PHP installiert war, heran. An seinem Höhepunkt war PHP 3.0 auf etwa 10% der Webserver im Internet installiert.

PHP 3.0 wurde im Juni 1998 nach einer neunmonatigen öffentlichen Testphase offiziell freigegeben.

PHP 4

Im Winter 1998, kurz nach der offiziellen Freigabe von PHP 3.0, begannen Andi Gutmans und Zeev Suraski den Kern von PHP umzuschreiben. Die Ziele waren eine verbesserte Leistung von komplexen Applikationen, und eine verbesserte Modularität des Basiscodes. Solche Applikationen wurden durch die neuen Leistungsmerkmale von PHP 3.0, der Unterstützung einer großen Auswahl von Datenbanken und APIs von Drittanbietern möglich gemacht, aber PHP 3.0 war nicht dafür entworfen, solche komplexen Applikationen auch effizient zu handhaben.

Die neue Engine, tituliert als 'Zend Engine' (aus den Vornamen Zeev und Andi gebildet), entsprach diesen Zielen im Design erfolgreich, und wurde zum ersten Mal Mitte 1999 eingeführt. PHP 4.0, das auf dieser Engine, verbunden mit einer großen Auswahl an zusätzlichen Leistungsmerkmalen basiert, wurde im Mai 2000 offiziell freigegeben, fast zwei Jahre nach seinem Vorgänger PHP 3.0. Zusätzlich zu der stark verbesserten Leistung, inkludierte PHP 4.0 andere wichtige Leistungsmerkmale, wie Unterstützung für viele weitere Webserver, HTTP-Sessions, Ausgabepufferung, sicherere Wege im Umgang mit Benutzereingaben, und verschiedene neue Sprachkonstrukte.

PHP 4 ist die derzeit aktuellste freigegebene Version von PHP. Die Arbeit an der Modifikation und Verbesserung der Zend Engine zur Integration der neuen für PHP 5.0 entworfenen Leistungsmerkmale hat bereits begonnen.

Heute wird PHP von (schätzungsweise) hunderttausenden Entwicklern verwendet, und es wird von mehreren Millionen Sites berichtet, auf welchen PHP installiert ist, was mit über 20% der Domains im Internet zu Buche schlägt.

Das Entwicklerteam von PHP umfasst dutzende Entwickler, sowie dutzende andere, welche an PHP verwandten Projekten wie PEAR oder dem Dokumentationsprojekt arbeiten.

PHP 5

Die Zukunft von PHP ist hauptsächlich von seinem Kern, der Zend Engine, geprägt. PHP 5 wird die neue Zend Engine 2.0 enthalten. Weitere Informationen zur Zend Engine finden Sie auf der » Webseite.


Appendices
PHP Manual