Sprachreferenz
PHP Manual

Grundlagen der Syntax

Inhaltsverzeichnis

Den HTML-Bereich der Datei verlassen

Wenn PHP eine Datei parst, sucht es nach öffnenden und schließenden Tags, die PHP anweisen, den dazwischen befindlichen Code zu interpretieren. Das Parsen auf diese Art erlaubt Ihnen, PHP in allen möglichen Arten von unterschiedlichen Dokumenten einzubinden, da alles außerhalb des Paars aus öffnendem und schließendem Tag vom Parser ignoriert wird. In den meisten Fällen werden Sie wie im folgenden Beispiel PHP in HTML-Dokumente eingebettet finden.

<p>Das hier wird ignoriert werden.</p>
<?php echo 'Wohingegen das hier geparst werden wird.'?>
<p>Dies wird ebenfalls ignoriert.</p>

Sie können aber auch komplexere Strukturen verwenden:

Example#1 Fortgeschrittenes Erweitern

<?php
if ($ausdruck) {
    
?>
    <strong>Dies ist wahr.</strong>
    <?php
} else {
    
?>
    <strong>Dies ist falsch.</strong>
    <?php
}
?>
Dies arbeitet wie erwartet, da PHP, wenn es auf ein schließendes >?-Tag trifft, einfach beginnt, alles folgende auszugeben, bis es wieder auf einen öffnenden Tag stößt (mit Ausnahme eines direkt folgenden Newline-Zeichens - siehe auch Abschnitt Abgrenzung von Anweisungen). Das hier angegebene Beispiel ist natürlich nur ausgedacht, aber für die Ausgabe von großen Textblöcken ist der Ausstieg aus dem Parse-Modus generell effizienter, als den gesamten Text durch echo() oder print() zu jagen.

Es gibt vier unterschiedliche Paare öffnender und schließender Tags, die in PHP verwendet werden können. Zwei davon, <?php ?> und <script language="php"> </script>, sind immer verfügbar. Die anderen beiden sind Short-Tags und ASP-Tags, die über das php.ini-Konfigurationsfile ein- und ausgeschaltet werden können. Das bedeutet, wenn einige Leute Short-Tags und ASP-Tags bequem finden, sind die daraus resultierenden Skripte nicht überall einsetzbar, so dass diese Tags grundsätzlich nicht empfehlenswert sind.

Hinweis: Beachten Sie auch, dass Sie, wenn Sie PHP in XML oder XHTML einbinden wollen, die <?php ?>-Tags verwenden müssen, um keine Parserfehler aufgrund vermischter Standards zu provozieren.

Example#2 Die öffnenden und schließenden Tags von PHP

1.  <?php echo
      
'wenn Sie XHTML- oder XML-Dokumente ausliefern wollen, machen Sie es so'?>

2.  <script language="php">
        
echo 'manche Editoren(wie FrontPage) moegen
              keine Verarbeitungsanweisungen'
;
    
</script>

3. <? echo 'das ist das Einfachste, eine SGML-Verarbeitungsanweisung'?>

4.  <% echo 'Optional koennen Sie auch Tags im ASP-Stil verwenden'; %>
    <%= $variable; # Das ist ein Abkuerzung fuer "<% echo . . ." %>

Während die Tags in Beispiel eins und zwei jederzeit verfügbar sind, ist Beispiel eins das meist verwendete und grundsätzlich empfohlene von beiden.

Short-Tags (Beispiel drei) sind nur verfügbar, wenn sie via short_open_tag-Direktive im php.ini-Konfigurationsfile eingeschaltet wurden, oder wenn PHP mit --enable-short-tags konfiguriert wurde.

Hinweis: Wenn Sie PHP 3 verwenden, können Sie ebenfalls Short-Tags mittels der Funktion short_tags() einschalten. Dieser Weg ist nur in PHP 3 verfügbar!

ASP-Tags (Beispiel vier) sind nur verfügbar, wenn sie mittels der asp_tags-Direktive im php.ini Konfigurationsfile eingeschaltet wurden.

Hinweis: Die Unterstützung der Tags im ASP-Stil wurde in Version 3.0.4 hinzugefügt.

Hinweis: Die Verwendung der Short-Tags sollten Sie vermeiden, wenn Sie Applikationen oder Bibliotheken entwickeln, die für die Weitergabe oder den Einsatz auf nicht Ihrer Kontrolle unterstehenden PHP-Servern bestimmt sind, da es sein kann, dass Short-Tags auf dem Zielsystem nicht unterstützt werden. Um portablen, weiterverteilbaren Code zu haben, verwenden Sie keine Short-Tags.


Sprachreferenz
PHP Manual