Funktionsreferenz
PHP Manual

Microsoft SQL Server Funktionen

Einführung

Diese Funktionen ermöglichen Ihnen den Zugriff auf den MS SQL-Datenbankserver.

Anforderungen

Voraussetzungen für Win32-Plattformen.

Für die Erweiterung müssen die MS SQL Client Tools auf dem System installiert sein auf dem PHP installiert ist. Die Client Tools können entweder von der MS SQL Server-CD oder durch kopieren der ntwdblib.dll von \winnt\system32 auf dem Server nach \winnt\system32 auf dem PHP-Rechner installiert werden. Mit dem Kopieren der ntwdblib.dll wird nur der Zugriff durch benannte Pipes (named pipes) unterstützt. Für die Konfiguration des Clients ist eine Installation aller Tools nötig.

Voraussetzungen für Unix/Linux-Plattformen.

Um die MSSQL-Erweiterung unter Unix/Linux nutzen zu können, müssen Sie zuerst die FreeTDS-Bibliothek übersetzen und installieren. Quellcode und Installationsanleitung stehen auf der FreeTDS-Homepage zur Verfügung: » http://www.freetds.org/

Hinweis: Unter Windows wird die DBLIB von Microsoft verwendet. Funktionen, die einen Feldnamen zurückgeben, basieren auf der DBLIB-Funktion dbcolname(). DBLIB wurde für den SQL Server 6.x entwickelt, bei dem die maximale Länge der Bezeichner bei 30 liegt. Aus diesem Grund ist die Länge von Feldern auf maximal 30 Zeichen begrenzt. Auf Plattformen, auf denen FreeTDS verwendet wird (Linux) gibt es dieses Problem nicht.

Installation

Die MSSQL-Erweiterung wird durch den Eintrag extension=php_mssql.dll in die php.ini aktiviert.

Damit diese Funktionen zur Verfügung stehen, müssen Sie PHP mit --with-mssql[=DIR] übersetzen, wobei DIR der Präfix der FreeTDS-Installation ist. Und FreeTDS muss mit --enable-msdblib übersetzt werden.

Laufzeit Konfiguration

Das Verhalten dieser Funktionen wird durch Einstellungen in der php.ini beeinflusst.

MS SQL Server Konfigurationsoptionen
Bezeichnung Grundeinstellung Änderbar Changelog
mssql.allow_persistent "1" PHP_INI_SYSTEM  
mssql.max_persistent "-1" PHP_INI_SYSTEM  
mssql.max_links "-1" PHP_INI_SYSTEM  
mssql.min_error_severity "10" PHP_INI_ALL  
mssql.min_message_severity "10" PHP_INI_ALL  
mssql.compatability_mode "0" PHP_INI_ALL  
mssql.connect_timeout "5" PHP_INI_ALL  
mssql.timeout "60" PHP_INI_ALL Seit PHP 4.1.0 verfügbar.
mssql.textsize "-1" PHP_INI_ALL  
mssql.textlimit "-1" PHP_INI_ALL  
mssql.batchsize "0" PHP_INI_ALL Seit PHP 4.0.4 verfügbar.
mssql.datetimeconvert "1" PHP_INI_ALL Seit PHP 4.2.0 verfügbar.
mssql.secure_connection "0" PHP_INI_SYSTEM Seit PHP 4.3.0 verfügbar.
mssql.max_procs "-1" PHP_INI_ALL Seit PHP 4.3.0 verfügbar.
Weitere Details und die Definitionen der PHP_INI_*-Konstanten finden Sie im php.ini Einstellungen.

Resource Typen

Vordefinierte Konstanten

Folgende Konstanten werden von dieser Erweiterung definiert und stehen nur zur Verfügung, wenn die Erweiterung entweder statisch in PHP kompiliert oder dynamisch zur Laufzeit geladen wurde.

MSSQL_ASSOC (integer)
MSSQL_NUM (integer)
MSSQL_BOTH (integer)
SQLTEXT (integer)
SQLVARCHAR (integer)
SQLCHAR (integer)
SQLINT1 (integer)
SQLINT2 (integer)
SQLINT4 (integer)
SQLBIT (integer)
SQLFLT8 (integer)

Inhaltsverzeichnis


Funktionsreferenz
PHP Manual